Skip to main content

Gemengepakt vum interkulturellen Zesummeliewen

Das Gesetz vom 23. August 2023 über das interkulturelle Zusammenleben hat den kommunalen Pakt für das interkulturelle Zusammenleben (Gemengepakt) geschaffen, der zu seiner Umsetzung auf lokaler Ebene beiträgt.

Mit der Unterzeichnung des Gemengepakts verpflichten sich eine Gemeinde oder ein Gemeindeverband, SYVICOL und das Ministerium für Familie, Solidarität, Zusammenleben und Unterbringung von Flüchtlingen zu einer engen Zusammenarbeit im Hinblick auf einen mehrjährigen und partizipativen Prozess, der den Schwerpunkt auf den Zugang zu Informationen, die Beteiligung aller Personen, die auf dem Gebiet der Gemeinde wohnen oder arbeiten, und die Bekämpfung von Rassismus und jeder Form von Diskriminierung legt.

Der „Pakt“ ist in thematischen Zyklen aufgebaut, die ihrerseits in fünf Schritten erfolgen:

  1. Politisches Engagement
  2. Bestandsaufnahme
  3. Bürgerworkshops, in denen konkrete Aktionen ausgearbeitet werden
  4. Umsetzung der konkreten Aktionen
  5. Evaluierung der geleisteten Arbeit

Der Gemengepakt baut auf das Pilotprojekt des „Pakt vum Zesummeliewen“ (2021-2023) auf, an dem die folgenden 32 Gemeinden teilgenommen haben:

Kontakte und Informationen

Ministerium für Familie, Solidarität, Zusammenleben und Unterbringung von Flüchtlingen

13c, rue de Bitbourg
L-1273 Luxembourg-Hamm

Tél. (+352) 247-65772
E-mail : gemengen.zesummeliewen@fm.etat.lu
mfsva.gouvernement.lu

Syndikat der luxemburgischen Städte und Gemeinden(SYVICOL)

3, rue Guido Oppenheim
L-2263 LUXEMBOURG

Tél. (+352) 44 36 58 21
E-mail : info@syvicol.lu
www.syvicol.lu