Skip to main content

Kommunale Kommission für interkulturelles Zusammenleben (CCVEI)

Das Gesetz vom 23. August 2023 über das interkulturelle Zusammenleben sieht vor, dass in jeder Gemeinde eine „beratende Kommission, zu deren Aufgaben das interkulturelle Zusammenleben aller in der Gemeinde wohnenden und arbeitenden Personen gehört“, gebildet wird.

Diese Kommission hat folgende Aufgaben:

  1. Prioritäten und mögliche Schwierigkeiten zu identifizieren, die im Bereich des interkulturellen Zusammenlebens auf kommunaler Ebene auftreten ;
  2. die Gemeinde bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen und Aktivitäten zu unterstützen, die das interkulturelle Zusammenleben fördern ;
  3. den Zugang zu Informationen, zu Bürgerbeteiligung und zum Vereinsleben zu
    erleichtern ;
  4. den Dialog, den interkulturellen Austausch und das gegenseitige Verständnis zwischen allen Bewohnern der Gemeinde zu fördern ;
  5. auf die Einhaltung der Werte des interkulturellen Zusammenlebens zu achten und insbesondere das Bewusstsein zu schärfen für und Maßnahmen zur Bekämpfung von Rassismus und jeglicher Form von Diskriminierung umzusetzen ;
  6. die Gemeindevertreter für den Obersten Rat des interkulturellen Zusammenlebens zu wählen.

Die kommunalen Kommissionen für interkulturelles Zusammenleben sind entscheidende Partner, wenn es um das interkulturelle Zusammenleben auf lokaler Ebene geht. Sie spielen eine wichtige Rolle als Vermittler zwischen Nicht-Luxemburgern und Luxemburgern, Nicht-Luxemburgern und lokalen Politikern sowie zwischen Politikern auf lokaler und nationaler Ebene.

Boîte à outils CCVEI

Kommunikationstipps für die Kommissionen für interkulturelles Zusammenleben

Grafikcharta für die Kommissionen für interkulturelles Zusammenleben

Wenn Sie das CCVEI-Logo erhalten möchten (verschiedene Formate verfügbar), wenden Sie sich bitte an die Abteilung Interkulturelles Zusammenleben: gemengen.zesummeliewen@fm.etat.lu

Unterstützung für Kommissionen für Zusammenleben

Das Ministère de la Famille, des Solidarités, du Vivre ensemble et de l’Accueil kann die kommunalen Kommissionen für interkulturelles Zusammenleben (CCVEI) auf mehreren Ebenen unterstützen:

Unterstützung bei der Entwicklung und Durchführung von Projekten

Die Abteilung für Integration steht den CCVEIs mit Blick auf das Management von Projekten im Bereich des interkulturellen Zusammenlebens beratend zur Seite.

Contact : communes@integration.etat.lu

Vernetzung und Austausch von bewährten Praktikenpratiques

Dans le but de faire profiter l’ensemble des communes et leurs commissions des expériences des autres, le Département de l’intégration, en collaboration avec le SYVICOL, l’Agence interculturelle de l’ASTI et le CEFIS, propose à intervalle régulier une plate-forme de rencontre et d’échange entre acteurs communaux : le GRESIL.

Ressourcen

Im Jahr 2020 startete die Abteilung für Integration ein Projekt zur Analyse der Funktionsweise und der Bedürfnisse der kommunalen beratenden Integrationskommissionen der Gemeinden. Die Studie basierte auf zwei Schritten:

  • Eine Online-Umfrage, die alle Mitglieder der kommunalen beratenden Integrationskommissionen (CCCI) dazu einlud, teilzunehmen und ihre Meinung mitzuteilen.
  • Qualitative Interviews mit Mitgliedern von etwa 30 CCCI, die nach geografischer Repräsentativität ausgewählt wurden, wurden von einem externen Experten geführt.